Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-settings.php on line 472

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-settings.php on line 487

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-settings.php on line 494

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-settings.php on line 530

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/classes.php on line 611

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/classes.php on line 728

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/wp-db.php on line 306

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/cache.php on line 103

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/cache.php on line 425

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/query.php on line 21

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/theme.php on line 623

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Dependencies in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/class.wp-dependencies.php on line 15
Chronisch | Klassische Homöopathie

Artikel-Schlagworte: „chronisch“

Chronische Krankheiten

Montag, 9. Juni 2014

Der Arzt Hahnemann beschäftigte sich Tag und Nacht mit dem Phänomen der chronischen Krankheiten. Er machte die Entdeckung, dass viele seiner Patienten, trotz bester homöopathischer Behandlung nicht endgültig gesundeten. Akute Erkrankungen konnten zwar in Anwendung der entsprechenden homöopathischen Arznei geheilt werden, die chronischen Krankheiten jedoch widersetzten sich seinen Anstrengungen. Ihr akutes Aufflammen konnte Hahnemann zwar besänftigen, doch die Krankheit kam wieder, meist in abgeschwächter Form und ein anderes Organ betreffend, doch sie kam wieder.

Für Hahnemann musste es scheinen, als jagte er einem Phantom nach. Als Leitmotiv dieser chronischen Erkrankungen bezeichnet Hahnemann die Haut. Es ist in jedem Fall die Haut, die reagiert und die ausdrückt, dass von Innen ein krankhafter Prozess nach außen verlagert wird. Mit dieser Feststellung leitet Hahnemann eine weitreichende Abhandlung über die Behandlung des “Lokalübels” ein. Er kommt zu der Feststellung, dass, wenn die innere Erkrankung nicht geheilt wird, eine Heilung des Kranken nicht möglich ist.

Der homöopathische Arzt hat den Auftrag, eine besonders gründliche individualisierende Untersuchung einzuleiten. Diese Untersuchung dient zur Erkundung auch weit zurückliegender Beschwerden. Sie bezieht auch Gemütskrankheiten mit ein und dehnt die Symptomerforschung auch auf Lebensumstände, Gefühle, sowie auf Ereignisse und Sorgen aus. Für den homöopathischen Arzt kann keine Heilung, ohne Individualisierung jedes Krankheitsfalles stattfinden. (Samuel Hahnemann, “Die Chronischen Krankheiten”, Band 4, 2003, Karl F. Haug Verlag, Stuttgart)

Chronische Krankheiten

Sonntag, 19. September 2010

Die Vielzahl von chronischen Krankheiten nimmt ständig zu. Laut WHO werden immer mehr dieser Krankheiten bekannt, die man früher als solche nicht erkannt hat. Chronische Krankheiten werden in der Schulmedizin meist mit Antibiotika, Cortison, oder Chemotherapie behandelt. Immer wiederkehrende Infekte, entzündliche Vorgänge an Gelenken, schmerzhafte Gelenksdeformationen, Nierenerkrankungen, Tumorerkrankungen sind im Wachstum begriffen. All diesen Erkrankungen liegen Störungen im Körper zugrunde, die ganzheitlich erkannt werden müssen. Schulmedizinische Schmerztherapien und einseitige Behandlungen des erkrankten Organs berühren nicht den Kern der eigentlichen Sache. Meist sind Leber und Ausscheidungsorgane die urerkrankten Organe, die einer speziellen Behandlung bedürfen.

Die Vielzahl der chronischen Erkrankungen

Sonntag, 18. April 2010

Ich möchte an dieser Stelle den Wortlaut eines sehr guten homöopathischen Arztes wiedergeben: “Kein Juckreiz, kein noch so kleiner Fleck auf der Haut, kein Ausschlag (sei es beim Säugling oder beim Erwachsenen) sollte mit einer Salbe behandelt werden, ohne nach der Ursache zu suchen.”

Ausschläge, Juckreiz, Pusteln werden zwar an der Hautoberfläche verschwinden, eine Heilung geschieht dadurch aber nicht, da das Geschehen in das Körperinnere verlagert wird. Bei keiner guten Weiterbehandlung (Ursachenfindung) kommt es zur Ausbildung von unzähligen chronischen Erkrankungen, bei denen sich die Schulmedizin gezwungen sieht, mit Antibiotika, Cortison und Chemotherapie zu behandeln.

(nach: Samuel Hahnemann: Die chronischen Krankheiten, Band 1, Verlag Haug)

Krankheiten nach Hahnemann

Freitag, 24. April 2009

Hahnemann unterscheidet zwischen “schnell vorüber gehendem Übel”, und “normalen akuten Krankheiten”. Er unterscheidet zwischen “ständigen Krankheiten” (Ausschläge, Haar- und Nagelprobleme) und “epidemisch auftretenden Krankheiten”. Ein großes Kapitel widmet er den “chronischen Krankheiten”, die in einen schlummernden latenten Zustand übergehen und unbehandelt, eine ganze Fülle von schweren Krankheiten nach sich ziehen.

Hahnemann: “12 Jahre brauchte ich dazu, um die Quelle jener unglaublich zahlreichen Leiden aufzufinden, um die große Wahrheit zu erforschen, und zugleich Heilmittel zu entdecken, welche diesem Ungeheuer gewachsen sind.”

Ernährung-chronische Erkrankungen

Montag, 30. März 2009

Chronische Erkrankungen, meist durch Fehlernährung hervorgerufen, äußern sich anfänglich meist in eher nervösen Symptomen (Müdigkeit, Schlafstörungen, Angst, mangelnde Konzentration, Depressionen) und enden in schweren chronischen Erkrankungen bis hin zu Entartungen. Auch Gefäßerkrankungen, rheumatische Erkrankungen, Diabetes, Darmerkrankungen, u.v.a. haben ihre Ursache in einer gestörten Darmflora. All diese Erkrankungen werden heute mit dem Sammelbegriff Immunkomplexerkrankungen oder Autoimmunerkrankungen bezeichnet und sind aus schulmedizinischer Sicht (es ist nur eine Unterdrückung der Symptome möglich, bei der aber die eigentliche Ursache nicht therapiert wird) unheilbar.

Der Beginn einer Krankheit

Mittwoch, 25. März 2009

Wenn der homöopathische Arzt eine tiefgreifende chronische Erkrankung erkannt hat, ist es unbedingt notwendig, diese in ihren Wurzeln und Anfängen zu behandeln. Die herkömmliche Medizin behandelt erst die Folgen der schon sehr lange bestehenden Erkrankung, während die Homöopathie eine THERAPIE DES ANFANGS praktiziert: Es gibt immer den Ursprung einer Erkrankung, die AUSLÖSENDE Ursache, jenes Ereignis MIT DEM ALLES BEGANN. Die Homöopathie versteht sich als Medizin zur Wiederherstellung des Gleichgewichtes in allen Schichten der Person und sie hat in ihren Arzneien auch die Mittel dazu.

Wann geschieht Heilung der chronischen Krankheiten?

Sonntag, 11. Januar 2009

Die neu hinzu gekommenen Symptome einer sich selbst überlassenen, chronischen Krankheit (wenn nicht vorher schon von Ärzten behandelt) weichen durch antipsorische Behandlung (Behandlung durch einen homöopathischen Arzt) am ersten, die ältesten, schon sehr lange bestehenden Krankheiten dauern sehr lange, bis sie geheilt werden. Nachdem alle übrigen Beschwerden verschwunden sind, heilen auch die Urübel (wie Hahnemann sie nennt) vollständig aus.
Das heißt, in homöopathischer Sprache ausgedrückt: Infekte, aufflammende Schmerzen und Verletzungen (die keiner Operation bedürfen) können homöopathisch rasch ausgeheilt werden. Um das Urübel in jedem Menschen, die Psora, auszuheilen, braucht es Monate bis Jahre (sofern dies nicht schon im Kindesalter geschehen ist).

Grundregel bei der Behandlung chronischer Krankheiten

Sonntag, 21. Dezember 2008

Die Gabe, der für den besonderen Krankheitsfall ausgewählten Arznei, muss ungestört wirken können, bis eine sichtbare Besserung eintritt. Bei der Heilung dient die Annahme, dass ein möglichst genau gewähltes homöopathisches Mittel, Heilung dadurch bringt, dass eine Art ANSTECKUNG mit einer (die ursprüngliche Krankheit übereinstimmenden) sehr ähnlichen Krankheit bewirken könne. Sobald die stärkere Krankheit (durch die Arznei hervorgerufen) mit der schwächeren (chronischen) Krankheit im Körper zusammentrifft, geschieht Heilung.

Homöopathisch ärztliche Behandlung der unzählbaren chronischen Krankheiten

Sonntag, 21. Dezember 2008

Hahnemann ist es gelungen, in unzähligen Beobachtungen, Nachforschungen und Überlegungen jene große Lücke im Gebäude der homöopathischen Heilkunst, nämlich die Heilung der zahllosen chronischen Krankheiten, zu schließen. Heilung erfolgt nur durch eine gute homöopathische Behandlung. Der homöopathische Arzt muss in der Lage sein, die Gesamtsituation des Kranken zu erfassen. Er muss in langen einfühlsamen Gesprächen erkennen, welcher Typ von Mensch seine Hilfe braucht, denn in der homöopathischen Lehre ist jeder Mensch ein einzigartiges Individuum. Für die große Anzahl der chronisch Kranken die richtige Arznei zu finden, steht für den homöopathischen Arzt an erster Stelle.

Hahnemanns Lehre von der Natur der chronischen Krankheiten

Sonntag, 16. November 2008

Es gibt nur 3 chronische Krankheiten: Syphilis, Sykosis und Psora. Alle 3 sind miasmatischer dass heißt ansteckungsbedingter Herkunft. Nach erfolgter Ansteckung ergreift das betreffende Miasma augenblicklich den ganzen Organismus. Erst dann bildet sich ein Hauptsymptom, welches durch ärztliche Kunst meist vernichtet wird. Dadurch kommt es zum Ausbruch der chronischen Krankheit mit allen zerstörerischen Folgen. Syphilis und Sykosis schenkt Hahnemann keine zu große Bedeutung. Das weitaus wichtigste Miasma ist die Psora. Ihr ist die größte Anzahl aller chronischen Übel anzulasten Die Psora ist daher die einzige “Quelle” der unzähligen chronischen Leiden, die die Menschen heute plagen. Solange der, die innere Krankheit, auslösende Ausschlag, noch auf der Haut (Kopf, Gesicht, Haare, Nägel und übrige Körperteile) zu sehen ist, ist es für einen gut geschulten, homöopathischen Arzt leicht, die innere Krankheit zu heilen. Wurde das äußerlich sichtbare Geschehen (Ekzeme, Ausschläge, Haarausfall, Nagelprobleme u.a.m.) aber bereits behandelt, so beherrscht die PSORA bereits den ganzen Organismus und breitet sich immer weiter aus. Es ist also von großer Bedeutung die Vernichtung des Ausschlages zu vermeiden und stattdessen die innere Erkrankung auszuheilen. Die, durch äußere Vertreibung des Hautausschlages, Entfernung von Muttermalen u.a.m. anfänglich erfolgte Besserung, hindert nichts daran, dass sich die PSORA im Körper weiter ausbreitet und zu schweren chronischen Krankheiten führt.

Für Hahnemann ist es unverständlich und gedankenlos, zu glauben, Ausschläge und dergleichen, seien ein bloßes Übel der Haut, an dem der innere Körper keinen Anteil nimmt. Dabei ist immer eine innere Erkrankung schuld an einem Hautausschlag. Die Haut reagiert niemals ohne innere Ursache. Kein Ausschlag, egal welcher Art er auch ist, kann durch äußere Behandlung ausgeheilt werden. Es erfolgt nur eine kurze Zeit der Besserung, an eine gründliche Heilung ist aber nicht zu denken.