Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-settings.php on line 472

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-settings.php on line 487

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-settings.php on line 494

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-settings.php on line 530

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/classes.php on line 611

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/classes.php on line 728

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/wp-db.php on line 306

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/cache.php on line 103

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/cache.php on line 425

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/query.php on line 21

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/theme.php on line 623

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Dependencies in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/class.wp-dependencies.php on line 15
Gluten | Klassische Homöopathie

Artikel-Schlagworte: „Gluten“

Darm und Gehirn

Sonntag, 16. November 2014

Bei Menschen mit einer Glutenallergie verursachen die Klebereiweiße, die in den Getreidesorten Weizen, Hafer, Gerste, Roggen und Dinkel vorkommen, auf Grund von chemischen Prozessen eine Zerstörung des typischen Aufbaus der Dünndarmschleimhaut. Es kommt zu Entzündungen und zur Bildung von Antikörpern gegen das aufgenommene Gluten. Diese Autoantikörper führen zu einem Abbau der Zotten im Dünndarm.

Die Glutenallergie gehört zu den Autoimmunerkrankungen, es werden Antikörper gegen den eigenen Körper gebildet. Bestimmte Nahrungsgruppen und schlechte Verdauung haben Auswirkungen auf die Funktion des Nervensystems und auch auf das Gehirn. Den homöopathischen Ärzten ist bekannt, dass Mikroorganismen im Darmtrakt Gifte verursachen können, die die Gehirnfunktion beeinflussen.

Diese toxische Ursache wird leider viel zu wenig beachtet. Die Ursachenforschung von ernsten neurologischen Erkrankungen, zu denen auch Krampfanfälle gehören, hat viele Forscher in die Tiefen des Magen-Darmtraktes geführt. Obwohl der Darmtrakt anatomisch gesehen weit weg vom Gehirn liegt, bleibt er für Wissenschaftler, die die Ursachen von neurologischen Erkrankungen erforschen, weiterhin sehr interessant.

Glutenunverträglichkeit

Samstag, 9. Mai 2009

Damals wie heute leuchten auf den Wegen der Homöopatie Irrwege hervor. Schon Hahnemann stellte zu seiner Zeit fest, dass es unmöglich ist, nur auf bestimmte Lebensmittel zu reagieren. Schon damals sprach der große Denker und Arzt von drei Nahrungsmittelunverträglichkeiten: Getreide, Milch und Zucker.

200 Jahre später gelangten homöopathische Ärzte zur gleichen Erkenntnis. Es ist unmöglich, nur auf einige bestimmte Lebensmittel allergisch zu reagieren. Diesen Reaktionen liegt immer eine Unverträglichkeit der vorhin genannten Gruppen zugrunde. In den meisten Fällen besteht eine Unverträglichkeit gegenüber Guten. Der andere Teil gliedert sich in eine Unverträglichkeit gegenüber Zucker und Milch. Gluten kommt in Weizen, Roggen, Dinkel, Hafer und Gerste vor. Eine reine Weizenunverträglichkeit gibt es nicht.

Was ist Gluten?
Gluten ist ein Sammelbegriff für verschiedene Bestandteile des Klebereiweißes, dass unser Brot locker und knusprig aussehen lässt. Natürlich stellt sich die Frage, warum Gluten plötzlich zu leichten, aber auch schwerwiegenden Krankheiten führen kann (Ärzte der Berliner Chariete sehen Zusammenhänge mit Nierenerkrankungen, Diabetes, Gefäßerkrankungen, Rheuma bis zu malignen Tumoren). Die Weizenproduktion hat sich in den letzten 50 Jahren verdreifacht. Es wurden ständig neue Weizensorten mit höherem Glutenanteil gezüchtet. Wir sehen uns täglich mit immer höheren Glutenanteilen in unserer Nahrung konfrontiert. Die Ursache für diese Entwicklung hat wirtschaftliche Gründe. Ein hoher Eiweißgehalt im Weizen ergibt einen guten Verkaufspreis. Wir sind heute einer Glutenbelastung von noch nie da gewesenem Ausmaß ausgesetzt. Meist aus dieser Glutenunverträglichkeit resultieren dann die meisten anderen Unverträglichkeiten auf diverse Lebensmittel. Da Brot und Milch zu den Grundnahrungsmitteln von Kindheit an gehören, wird bereits in diesem Alter die Darmwand geschädigt. Erfolgt keine Darmsanierung, geht das Ganze in einen chronischen Zustand über. Blutuntersuchungen auf einzelne Nahrungsunverträglichkeiten, ohne eine konsequente Darmsanierung , bringen kein Resultat. Es gibt in Österreich einige wenige Ärzte, die mit speziellen Labors zusammenarbeiten, um für den Patienten die beste Therapie zu erarbeiten.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten aus der Sicht des Ganzheitsmediziners

Mittwoch, 25. März 2009

Schon Hahnemann sprach zu seiner Zeit von verschiedenen Symptomen, die bei Menschen auftraten und bei denen allopathische Ärzte wenig oder gar keinen Rat wussten. Durch intensives Forschen gelang es ihm, diesen oft unerklärlichen Krankheiten auf die Spur zu kommen. Es handelte sich damals schon um gewisse Nahrungsmittel, die bei Menschen verschiedenste Symptome auslösten.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten (vor allem auf Gluten, Milch und Fructose) haben in unserer Zeit stark zugenommen. Sie gehen immer mit einer gestörten Darmflora einher. Nahrungsmittel können nicht mehr richtig gespalten werden und Rückstände gelangen in den gesamten Körper, sowie in das Blut und Lymphsystem, wo sie massive Schädigungen anrichten. Verschiedene Hauterkrankungen, Magen-Darmstörungen, Konzentrationsschwächen, Appetitlosigkeit, Gewichtsabnahme, ständige Kopfschmerzen werden von allopathischen Ärzten meist nur auf ihre Symptome hin bekämpft. Beschwerdefreie Perioden wechseln mit Perioden mit verstärkten Symptomen ab. Der Körper ist meist in der Lage, diese Zustände lange Zeit auszugleichen. Werden die Symptome nicht rechtzeitig erkannt, kann es zu schwerwiegenden Erkrankungen bis hin zu Tumoren kommen. Rechtzeitige Untersuchung der Darmflora in einem Institut für Mikroökologie sind daher meist unerlässlich und speziell abgestimmte Therapien auf den jeweiligen Menschen von großer Notwendigkeit