Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-settings.php on line 472

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-settings.php on line 487

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-settings.php on line 494

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-settings.php on line 530

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/classes.php on line 611

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/classes.php on line 728

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/wp-db.php on line 306

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/cache.php on line 103

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/cache.php on line 425

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/query.php on line 21

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/theme.php on line 623

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Dependencies in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/class.wp-dependencies.php on line 15
Homöopathische Behandlung | Klassische Homöopathie

Artikel-Schlagworte: „Homöopathische Behandlung“

Klinische Befunde in der homöopathischen Praxis

Sonntag, 24. April 2016

Patienten kommen oft mit klinischen Befunden in die Praxis des homöopathischen Arztes. Für den homöopathischen Arzt ist die ärztliche Ausbildung unerlässlich, da er die klinischen Daten in die Anamnese miteinbeziehen muss. Der homöopathische Arzt wird Befunde immer dann anfordern, wenn seine Diagnose damit dokumentiert werden muss und wenn sie für die Diagnose, die Prognose und die Kontrolle zielführend sind.

Da die Verantwortung des homöopathischen Arztes eine sehr große ist, ist auch die homöopathische Anamnese sehr umfangreich.

Sie gliedert sich in den Vorbericht, den Spontanbericht, den Lenkbericht und den Befundbericht.

Vorbericht
Er zielt auf Familienkrankheiten, Kinder- und Infektionskrankheiten und Organerkrankungen aus. Operationen und Operationsfolgen sind ebenso wichtig wie medikamentöse Belastungen.

Spontanbericht
“Welche Sorgen und Beschwerden haben sie?” ist die Eröffnungsfrage des homöopathischen Arztes. Sorgen und Beschwerden werden vom homöopathischen Arzt sehr ernst genommen.

Lenkbericht
Beginnend bei den Kopfschmerzen, endend bei den Venen, folgen die Fragen dem Kopf-zu-Fuß-Schema. Damit ist ein Teil der Befragung beendet.

Die zentrale Suche nach dem Krankmachenden gipfelt in der Frage:
“Was ist das für ein Mensch?”

Homöopathische Behandlung

Sonntag, 26. Juli 2015

Eine klassisch homöopathische Behandlung geht schrittweise vor sich. Der homöopathische Arzt muss den Patienten genau kennen lernen. Es ist wichtig, dass sich der Patient auf einen Wachstumsprozess mit dem Arzt einlässt.

  • Wie sind die körperlichen Symptome?
  • Wodurch werden sie verschlimmert? (Wärme, Kälte, Essen, Trinken, abends, morgens)
  • Wie hat der Patient auf Impfungen reagiert?
  • Wie war die Kindheit?
  • Hat der Patient Ängste?
  • Welche Lage bevorzugt der Patient beim Schlafen?
  • Träumt er?

Das erste Gespräch nimmt viel Zeit in Anspruch. Der Arzt wertet alle Informationen aus. Danach erhält der Patient sein homöopathisches Mittel. Folgetermine finden meist nach einem Monat statt. Es wird überprüft, ob das Mittel gewirkt hat. Ist noch ein anderes Mittel notwendig? Ausscheidungsreaktionen wie Müdigkeit, Hautausschläge oder Schweißausbrüche können vorkommen.

Heilen in der Homöopathie

Sonntag, 12. Oktober 2014

Die Beziehung zum “Heilen” ist in der modernen Medizin fast verloren gegangen. Man kuriert Symptome, macht aber den Menschen nicht “heil”.

“Heilen” bedeutet in der Homöopathie, dass die Harmonie wieder hergestellt wird. Heilung erfolgt dann, wenn der Allgemeinzustand wieder hergestellt wird. Erst dann bessern sich die körperlichen Beschwerden.

Geheilte Menschen verändern sich in ihrem Äußeren, in ihrem Wesen. Sie fühlen sich wohl, können wieder Freude empfinden und freuen sich ihres Lebens.

Homöopathische Heilung erfolgt in dieser Abfolge:

  • Von oben nach unten – vom Gehirn zu den Zehen.
  • Von innen nach außen: Vom Herz, von der Lunge, von der Leber, von der Niere zur Haut.

Die Beschwerden verschwinden in umgekehrter Reihenfolge:

  • Zuletzt aufgetretene Beschwerden zuerst.
  • Seit langen bestehende Beschwerden zuletzt.

„Das höchste Ideal der Heilung ist die schnelle, sanfte und dauerhafte Wiederherstellung der Gesundheit oder Behebung und Vernichtung der Krankheit in Ihrem ganzen Umfeld auf dem kürzesten Wege“ (Samuel Hahnemann, § 2 “Organon”)

Die Behandlung soll nach deutlich einzusehenden Gründen erfolgen.

Die richtige Arznei

Sonntag, 7. September 2014

Bei der Wahl der Potenz lässt sich der Arzt in erster Linie von der “Natur der Störung” leiten.

Liegt die Störung im Organ, sind tiefe Potenzen üblich. Für das vegetative Nervensystem wird man mittlere Potenzen wählen. Für das Zentralnervensystem sind hohe Potenzen die Norm.

Weitere Kriterien bei der Potenzauswahl:

  • Pflanzliche Stoffe: meist tiefe und hohe Potenzen
  • Mineralsalze: mittlere und hohe Potenzen
  • Metalle: hohe Potenzen
  • Akute Krankheiten: tiefe Potenzen
  • Chronische Krankheiten: hohe Potenzen

Die Potenzauswahl hängt natürlich auch vom jeweiligen Menschen ab.

Arzneiformen in der homöopathischen Behandlung:

  • Flüssige Form: Urtinkturen und Dilutionen
  • Globuli
  • Tabletten
  • Pulverform
  • Salben

Fragen, die ein homöopathischer Arzt an Sie stellen kann

Samstag, 26. Juli 2014
  • Welche Allgemeinkrankheiten, Infektionskrankheiten, Impfungen, Operationen und Verletzungen haben Sie schon gehabt?
  • Wann ist Ihre schlechteste Tageszeit: Erwachen, Aufstehen, Vormittag, Mittag, Nachmittag, Abend, vor Mitternacht, nach Mitternacht?
  • Welche Jahreszeit ist für sie am besten?
  • Was vertragen sie besser: Wärme oder Kälte?
  • Sind sie empfindlich gegen Geräusche, Lärm, Licht?
  • Wie vertragen sie das Alleinsein?
  • Wie ist Ihre Stimmung? Froh, heiter, optimistisch, still, ernst, verschlossen, pessimistisch
  • Vor was haben sie Angst? Alleinsein, Armut, Dunkelheit, Geräusche, Platzangst, Spinnen, Mäuse
  • Haben Sie Sorgen, Ärger; Aufregungen?
  • Wie Ist Ihre Konzentration?
  • Leiden sie unter Zwangsvorstellungen?
  • Was essen Sie besonders gerne? Welche Speisen verabscheuen Sie?
  • Haben Sie Organstörungen?
  • Wie Ist Ihre Wärmeregulation?

Nach dem Analogisieren dieser Symptome erfolgt die Auswahl der Arzneien, die für den Patienten in die engere Wahl zu ziehen sind.

Homöopathische Arzneimittelfindung

Sonntag, 31. März 2013

Das Erstgespräch mit dem Patienten hat dem homöopathischen Arzt eine Fülle von Symptomen geliefert, die er nun für die Arzneifindung beurteilen, bewerten und mit seinem Wissen ergänzen muss. Die Arzneimittelbilder hat der Arzt bei seiner Ausbildung zum Homöopathen kennen gelernt und er hat sein Wissen über sie durch den ständigen Umgang vertieft. Das Bild des kranken Menschen muss von Fall zu Fall neu erfasst werden. Dem Ähnlichkeitsprinzip folgend, sucht nun der Arzt nach jenen Symptomen, die für den jeweiligen Kranken charakteristisch sind und sich in der Arznei wieder finden.

Denn erst wenn Arzneimittelbild und Menschenbild übereinstimmen, kann Heilung erfolgen.

Was ist das für ein Mensch? (Mathias Dorci)

Samstag, 17. November 2012

Diese Frage stellt sich jeder homöopathische Arzt in der Begegnung mit seinem Patienten und diese Frage ist auch der Schlüssel zur erfolgreichen homöopathischen Behandlung. Die Homöopathie sieht sich als eine Medizin für einen ganz bestimmten Menschen und für eine ganz bestimmte Person - in all seiner Gesamtheit in seinem individuellem Schicksal und in all seiner Unverwechselbarkeit. Die Homöopathie versucht diese ganz bestimmte Person in ihrer Einmaligkeit in dieser Welt zu erfassen.

Homöopathische Ärzte müssen große Denker sein. Sie verkörpern eindeutig ein medizinisches Prinzip, das im Menschen mehr sieht als die Summe seiner einzelnen Teile und Gliedmaßen. Wahrnehmen ist in der Homöopathie die Wahrnehmung und Beobachtung eines kranken Menschen mit all seinen Sorgen, Beschwerden, mit seiner Vergangenheit und Gegenwart. Der homöopathische Arzt kommt durch An-sehen zum Ver-stehen, durch Hören, Zuhören und Erfassen der Gestik und Ausstrahlung zum Bild des Patienten.

Es ist das Ziel der Homöopathie für jeden Menschen die zu ihm passende Medizin zu finden.

Wie wirkt Homöopathie?

Mittwoch, 26. Oktober 2011

Klassisch Homöopathie ist eine der wirkungsvollsten ganzheitlichen Heilmethoden. Neben der körperlichen wird der psychischen und sozialen Befindlichkeit gleichwertige Aufmerksamkeit geschenkt. Die Homöopathie ist die Wiege der psychosomatischen Medizin. Seit mehr als 200 Jahren therapieren homöopathische Ärzte in Europa und Amerika entsprechend der Idee einer gegenseitigen Beeinflussung von körperlichen und psychischen Leiden. Für den erfolgreichen, sicheren Einsatz der Homöopathie bedarf es einer soliden schulmedizinischen Ausbildung sowie eines großen homöopathischen Wissens. Nur so kann der Patient sicher sein, optimal betreut zu werden.

Die Wirkung der Homöopathie besteht darin, dass durch individuell verschriebene Arzneien dem Körper des Patienten jene Information gegeben wird, mit deren Hilfe er wieder fähig wird, sich selbst zu heilen. Dadurch werden die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert. Der bisherige Stand der Forschung ist, dass durch die Homöopathie die Selbstheilungskräfte des Menschen angeregt werden.

Diese Forschungsansätze sind Gegenstand weltweiter wissenschaftlicher Untersuchungen. Homöopathie und Schulmedizin spielen in der Hand des klassischen Arztes hervorragend zusammen. Es ist immer erforderlich zu sehen, welche Methode wann zum Wohle des Patienten zum Einsatz kommen kann.

Homöopathie in Österreich

Sonntag, 22. Mai 2011

Homöopathische Ärzte müssen sehr gut ausgebildet sein. Sie müssen Schulmediziner mit einer Spezialausbildung in klassischer Homöopathie sein. Erfahrung, Erkennen der Zusammenhänge des menschlichen Körpers, Einfühlungsvermögen und “Nachdenken” über das Grundübel zeichnen einen guten Homöopathen aus. Gute Homöopathen fragen viel und reden wenig, weil sie große Denker sind. Denken kann man nur, indem man zuhört, denkt, und erst nach dem Denkprozess mit dem Patienten spricht.

Gute Homöopathen möchten sie eines Tages geheilt entlassen. Ihr Homöopath sollte immer alle medizinischen Laborwerte und klinischen Befunde verlangen. Wenn es der homöopathische Arzt für notwendig hält, wird er aus seiner Sicht weitere, für sie notwendige Untersuchungen, anfordern. Homöopathische Ärzte arbeiten meist mit speziellen Instituten zusammen, die, wenn notwendig, durch spezielle Untersuchungen, wichtige Stoffwechselvorgänge im Körper erkennen können.

Nehmen sie sich Zeit für das Gespräch mit ihrem Homöopathen. In unserer Zeit ist der Faktor “Zeit” kostbar, doch ihr Körper wird es ihnen danken.

Die homöopathische Praxis

Sonntag, 13. Februar 2011

Patienten kommen heute meist mit sehr vielen medizinischen Befunden in die Praxis. Der homöopathische Arzt, und daher ist die medizinische Ausbildung sehr wichtig, muss auch die klinischen Daten in die Anamnese mit einbeziehen. Die Verantwortung des homöopathischen Arztes wiegt sehr schwer, deshalb wird er klinische Befunde immer dann anfordern, wenn er sie für notwendig erachtet. Homöopathische Ärzte müssen in Österreich ein Medizinstudium abgeschlossen haben, bevor sie sich einer Zusatzausbildung für klassische Homöopathie zuwenden.