Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-settings.php on line 472

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-settings.php on line 487

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-settings.php on line 494

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-settings.php on line 530

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/classes.php on line 611

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/classes.php on line 728

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/wp-db.php on line 306

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/cache.php on line 103

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/cache.php on line 425

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/query.php on line 21

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/theme.php on line 623

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Dependencies in /www/htdocs/w00a455f/homoeopathieforum/wp-includes/class.wp-dependencies.php on line 15
Stoffwechsel | Klassische Homöopathie

Artikel-Schlagworte: „Stoffwechsel“

Immer wiederkehrende Infekte

Sonntag, 15. März 2015

Verzögert ablaufende und chronische Infekte in ihren verschiedenen Erscheinungsformen sind ein großes Problem in der heutigen Medizin. Besonders chronisch rezidivierende Nasen-, Rachen- und Urogenitalentzündungen ragen hier heraus.

Dem ganzheitlich und homöopathisch denkenden Arzt ist hier ein guter Zugang zu den Krankheiten gegeben. Aus homöopathischer Sicht ist nicht das Organ allein, sondern der ganze Mensch in seiner Abwehrlage und in seinen Reaktionsmöglichkeiten geschwächt. Gestörte Gefäßregulationen sind die Voraussetzung für immer wiederkehrende Infekte. Hier sind eine Steigerung der Abwehrkräfte sowie Entgiftungs- und Entschlackungsvorgänge unerlässlich, um die Abwehr- und Stoffwechsellage des Organismus in den Griff zu bekommen.

Jugendakne

Sonntag, 23. März 2014

Die Trennung der Akne in eine jugendliche Form und eine Form nach abgeschlossener Pubertät ist angezeigt, da die Pubertätsakne im Zuge einer sowohl hormonellen Umstellung, als auch Stoffwechselumstellung auftritt. Die Spätakne, die sich selten von der Jugendakne fortsetzt, ist Ausdruck hormoneller Schwächen und Störungen des Stoffwechsels.

Antibiotikatherapien können nur unbefriedigend und vorübergehend sein. Die Homöopathie versucht, den Prozess der Störung und die Beziehung zu Stoffwechsel und Organfunktionen zu beeinflussen. Die Tatsache, dass in jedem jugendlichen Organismus eine hormonelle Umwandlung stattfindet, und doch nicht jeder Jugendliche an Akne leidet, lässt den Blickwinkel auf andere Stoffwechselstörungen fallen und die Beschaffenheit der Haut näher betrachten.

Durch homöopathische Mittel sollen nicht nur die Stoffwechselvorgänge über die Schilddrüse, sondern auch die Entgiftungsvorgänge und Entschlackungsvorgänge über Leber und Niere angeregt werden. Aknetherapie bedeutet immer Sanierung des gestörten Stoffwechsels.

Gesundheit beginnt im Darm

Sonntag, 19. Juni 2011

Diese Erkenntnis ist so alt wie die Medizin selbst. Bereits in den 4000 Jahre alten Schriften Heilkundiger wird der Darm als Zentrum des Wohlbefindens beschrieben. Die moderne Wissenschaft bestätigt diese Einsicht.

Der Darm steuert mit Milliarden von Mikroorganismen den Grossteil aller Stoffwechselvorgänge in unserem Körper. Der Darm produziert lebenswichtige Vitamine Enzyme und neutralisiert alles Schädliche, das mit der Nahrung aufgenommen wird. Im Darm landet die gesunde Nahrung ebenso wie alle künstlichen Farbstoffe, Emulgatoren und Konservierungsmittel. Deshalb ist es von größter Notwendigkeit, dass unser Darm eine sehr starke Schutzbarriere in Form von gesunden Bakterien hat. Diese Schutzbarriere verhindert das Eindringen von Schadstoffen, die sich im Blut verteilen und früher oder später zu schweren Krankheiten führen.

Asthma bei Kindern

Sonntag, 1. Mai 2011

Wer asthmakranke Kinder beobachtet, wird bemerken, dass es sich dabei um Kinder mit bestimmten Wesenszügen handelt. Es sind meist nervöse, erregbare, unruhige, zarte Kinder, die auch häufig gewisse Essgewohnheiten aufweisen. Bei diesen Kindern ist der Kalk-Phosphorstoffwechsel gestört. Der Beginn des asthmatischen Geschehens steht meist im Zusammenhang mit gehäuft auftretenden Infekten. Es ist eine verstärkt auftretende Reaktion, ein verstärkt ablaufender Anpassungsversuch, wobei die Schwäche im Kalk-Phosphorstoffwechsel zu Tage tritt. Im Zuge der gehäuft auftretenden Infekte kommt es zu einer allergischen Reaktion der Bronchien mit Verkrampfung und Schleimbildung.

Homöopathische Ärzte werden ihr Augenmerk immer auf den gestörten Kalk-Phosphorstoffwechsel lenken.

Stoffwechsel

Sonntag, 12. Dezember 2010

Vielerlei Beschwerden, wie Rheuma, Gicht und Hauterkrankungen haben mit dem Stoffwechsel zu tun. Saft- und Diätkuren sollten einen Stoffaustausch in unserem Organismus bewirken. Altes, Verbrauchtes sollte ausgeschieden werden. In homöopathischer Sicht werden fast alle Erkrankungen bestimmten Organfunktionen zugeordnet. Hauterkrankungen sind immer ein Zeichen von Leber-, Nieren- oder Darmschädigung. Auch die Psyche kann durch Störungen der Leber- und Gallenfunktion aus dem Gleichgewicht geraten. Melancholie bedeutet zu dunkle, zu träg fließende Galle. Das Wort cholerisch zeigt von zu heftig fließender Galle. Kalkstoffwechselvorgänge spielen eine große Rolle, wenn es um die Funktionsvorgänge der Haut geht. Kalkstoffwechselstörungen bewirken häufig Ekzeme, Allergien und Infektanfälligkeit. Schwefel ist Bestandteil jeder Zelle und Aufbaustoff des gesamten Körpers. Gute Ganzheitsmediziner beginnen fast jede Behandlung mit einer Anregung der Schwefelvorgänge im Körper.

Stoffwechselstörungen fordern vom Arzt ein Durchblicken durch äußere Mängel und Erscheinungsbilder in die zugrunde liegenden Schwächen und Störungen.

Angina - ein häufiges Übel

Sonntag, 8. November 2009

Halsschmerzen treten meist als anfängliches Symptom einer beginnenden Erkältungskrankheit, Grippe oder einer Kinderkrankheit auf. Es ist eine Entzündung der lympathischen Organe des Nasen-Rachenraumes. Häufig klingt die Entzündung nach einer akuten Phase wieder ab. Wenn sich die Infekte häufen und es immer wieder zu neuen Infektionen kommt, kommt es zur Gefäßerschlaffung und rasch zur bakteriellen Besiedelung mit Eiterungsprozessen.

Die derzeit einzige Therapie der Schulmedizin mit Antibiotika hilft nur kurzzeitig, da die Entwicklung körpereigener Abwehrkräfte immer weiter geschwächt wird. Der Aussage von Kinderärzten, 8-10 Infekte pro Jahr sind normal, kann nicht zugestimmt werden. Häufige Antibiotikagaben schwächen das Immunsystem und können in weiterer Folge zu schwerwiegenden Krankheiten bis hin zu Entartungen führen. Häufige Infekte sind mit tiefgreifenden Störungen der Stoffwechselwechselfunktion verbunden Sie sind auch Ausdruck einer Kalkstoffwechselstörung, sowie des Eisen- und Magnesiumstoffwechsels. Ohne einer intensiven homöopathischen Konstitutionstherapie ist ein dauerhafter Erfolg nicht möglich.

Diabetes - eine Autoimmunerkrankung?

Sonntag, 4. Oktober 2009

Laut WHO zählt Diabetes zum Formenkreis der Autoimmunerkrankungen. Autoimmunerkrankungen können jedes Organ des Körpers befallen und sind dadurch gekennzeichnet, dass der Körper sich langsam selbst zerstört.

Neben den möglichen auslösenden Faktoren (Stress, Vererbung, Virusinfektionen) lässt die heutige Medizin als weitere Ursache Allergien völlig unbeachtet. Diabetes ist eine Stoffwechselerkrankung, bei der die Bauchspeicheldrüse das erkrankte Organ ist. Jeder Stoffwechselerkrankung liegt eine (meist) nicht erkannte Allergie und eine Schädigung der Darmschleimhaut zugrunde. Jede Diät bei Diabetes ist eine Folgeerscheinung einer nicht erkannten Nahrungsmittelunverträglichkeit, die schon lange besteht und den Dünndarm so sehr geschädigt hat, dass es zu dieser Stoffwechselerkrankung gekommen ist. Abklärung ist nur mit einem guten Arzt für klassische Homöopathie möglich.

Problemhaut, Akne

Freitag, 24. April 2009

Die Trennung der Akne in eine jugendliche Form und eine Form nach abgeschlossener Pubertät ist angezeigt. Die Spätakne, die sich häufig von der Jugendakne fortsetzt, ist immer Ausdruck bestimmter Stoffwechselstörungen. Die heutige Aknetherapie reicht von lokalen Maßnahmen bis zur Antibiotikatherapie. Der homöopathische Arzt erkennt den Prozess der Störung und seine Beziehung zum Stoffwechsel. Die Tatsache, dass nicht jeder Jugendliche an Akne leidet, lässt den Blickwinkel auf andere Stoffwechselstörungen fallen. Akne ist ein Zustand, bei dem es zu einer geänderten Talgdrüsenfunktion kommt. Eine Antibiotikatherapie erscheint hier sehr kurzsichtig. Akne ist immer die Folge einer Gesamtsituation, die eng mit Entgiftungs- und Entschlackungsvorgängen in Zusammenhang steht (Leber, Galle). Leber und Gallewerte werden bei einer Problemhaut immer außerhalb der Norm sein. Unbehandelt stellt Akne eine immer größere Belastung für den Organismus dar.

In homöopathischer Sicht werden immer alle Erkrankungen und Störungen bestimmten Organfunktionen zugeordnet. Hautprobleme sind immer ein Zeichen von Leber-, Niere und/oder Darmschädigung. Hautprobleme, nur dermatologisch behandelt, führen meist durch innere Organschädigungen zu tief greifenden Erkrankungen. Gesundheit beginnt im Magen und bei der Verdauung, dort wo wir in der Lage sein sollten ,die aufgenommenen Stoffe zu verdauen. Störungen in diesem Bereich sind von vielfältiger Natur:

  • Haut-, Haar und/oder Nägelprobleme
  • Magenprobleme
  • Verdauungsprobleme
  • u.a.

Die Anregung des Hautstoffwechsels, wie auch der Ausscheidungs- und Entgiftungsprobleme soll am Beginn der homöopathischen Behandlung stehen.

Frühlingszeit - Heuschnupfenzeit

Mittwoch, 1. April 2009

Die Allergie, als Veranlagung, ist in der mangelhaften Abgrenzungsmöglichkeit des Organismus gegenüber verschiedenen Allergenen vorhanden. Allergie ist meist eine angeborene Störung des Kalkstoffwechsels. Schulmedizinisch werden die verschiedenen Pollen als alleinige Ursache angesehen und von den Austestungsmethoden erfasst. Der Erfolg bleibt wechselhaft und die innere Stoffwechselschwäche des Menschen unberührt. Mit dem Eindringen der Allergene beginnt der Organismus Sturm zu laufen. Alle Maßnahmen, die nun gewaltsam versuchen, diesen Prozess zu unterbrechen, bedeuten eine Verlagerung der allergischen Reaktionen und nach einer Desensibilisierung kommt es zu einer Verstärkung der allergischen Symptome. Die Stoffwechselstörung bleibt in ihrer Behandlung unberührt. Sie ist Aufgabe einer intensiven homöopathischen Besprechung und Erfassung der Person des Betroffenen.
Heuschnupfen, nicht richtig behandelt, führt in den meisten Fällen zu asthmatischen Beschwerden. Wenn man bedenkt, dass jeder vierte Österreicher an einer Allergie leidet, wäre hier Aufklärungsarbeit dringend notwendig. Asthma entsteht durch einen gestörten Kalkstoffwechsel, dessen Ursache meist angeboren ist. Das Ludwig Boltzmann Institut in Wien beschäftigt sich seit langer Zeit intensiv mit dem Thema Allergie. Der Intensivmediziner und Leiter des Ludwig Boltzmann Institutes Prof. Dr. Frass belegt in durchgeführten Studien die Wirksamkeit einer guten homöopathischen Behandlung bei Heuschnupfen.